Stacks Image 15
Stacks Image 11
Stacks Image 13

Ein überforderter Mann besuchte einen Zen-Mönch, um ihn um einen Rat zu bitten.

Er sprach: "Ich weiß nicht, was ich tun soll. Die Bürde des Lebens scheint mich zu erdrücken. Die tägliche Last wiegt so schwer auf meinen Schultern, ich kann einfach nicht mehr.

Bitte sage mir, was ich dagegen tun kann!"

Der Weise antwortete: "Das siehst du völlig falsch. Das Leben ist so leicht wie eine Feder. “Der Mann war sichtlich verzweifelt, schüttelte verständnislos den Kopf und fuhr fort:

"Lieber Mönch, entschuldige meinen Einwand, aber du siehst das nicht richtig. Das Leben ist hart, und die vielen Aufgaben sind schwierig und anstrengend. Das Leben ist nicht leicht, das ist ein Irrtum!" –

"Nein, du siehst es falsch. Das Leben ist leicht", wiederholte der Mönch

und sprach weiter:

"Du bist es, der sich selbst die Last des Lebens jeden Tag aufs Neue auf die Schultern lädt!" – "Aber …", wollte der Mann gerade einwenden, als ihn der Mönch unterbrach und sagte: "Mein lieber Mann, genau dieses >Aber< wiegt allein mindestens schon tausend Kilogramm!"